Logistik Outsourcing an einen 3PL Dienstleister: Sinnvoll oder nicht?

Logistik Outsourcing an einen 3PL Dienstleister: Sinnvoll oder nicht?

Wenn du ein Online Business betreibst musst du dir viele wichtige Fragen stellen. Dabei geht es oft um fundamentale und spannende Entscheidungen wie:

• Welche Produkte bietest du an?
• Wie soll dein Markenauftritt aussehen?
• Welche E-Commerce Plattform ist die richtige für dich?
• Wie soll deine Customer-Journey gestaltet sein?

Die Frage, ob und wann du deine Logistik an einen externen 3PL Dienstleister outsourcen solltest, stellst du dir vielleicht erst spät in deinem Geschäftsleben.

Sehr häufig erleben wir es, dass sich Gründer*innen über die Aspekte ihres Markenauftritts und über ihre Produkte sehr viele und intensive Gedanken machen, während die operativen Fragen der Produktlogistik wenig berücksichtigt werden.

Strategische Planung

Hierbei kommen Fragen auf, die für die meisten Selbstständigen im ersten Planungsprozess kaum relevant sind, da sie nicht besonders wichtig oder interessant erscheinen. Diese sind aber durchaus entscheidend für die letzten Glieder deiner Lieferkette.

• Welche Verpackung sollte mein Produkt haben?
• Will ich, dass meine Kund*innen ihre Produkte so schnell wie möglich bekommen können?
• Was für einen Eindruck sollen meine Kund*innen beim Öffnen ihrer Pakete erhalten?

Dabei beginnt der Prozess des E-Commerce Fulfillments spätestens mit dem Moment der eingehenden Bestellung in deinem Webshop und endet frühestens in dem Moment, bei dem dein Paket an der Türschwelle deines Kund*innen angekommen ist.

Jede*r E-Commerce Gründer*in sollte sich zumindest einmal in der Planung die Frage stellen, ob er/sie langfristig lieber seine/ihre eigene Inhouse Logistik (Self-Fulfillment) nutzen möchte oder ob er/sie seine/ihre Logistik an einen externen Logistikdienstleister outsourcen möchte.

Welche Vorteile hat das Outsourcen an einen 3PL Dienstleister?

Das Outsourcen von Logistikdienstleistungen an einen externen 3PL Dienstleister wie bspw. die MOODJA GmbH kann folgende Leistungen umfassen:

• Lager Outsourcen: Du nutzt unser Warenhaus vor den Toren Berlins und hast dank einer modernen Lagerlogistik absolut keinen Stress mehr. Dies schließt die Nutzung unserer Mitarbeiter*innen, unserer Speziallagerräume sowie unserer nutzerfreundlichen Software und nachhaltigen Managementexpertise ein.

• Kommissionierung Outsourcen: Sobald ein Artikel auf deinem Webshop bestellt wurde, wird diese Bestellung von unserer Software erfasst und wir leiten für dich den Verpackungsprozess ein.

• Paketverpackung Outsourcen: Wir verpacken deine Waren in deinem Namen, mit deinem Branding. Für uns ist es kein Problem auf spezielle Wünsche von dir Rücksicht zu nehmen und deinen Paketen bspw. individuelle Labels beizulegen. Auch das Zusammenführen von verschiedenen Waren (Kitting von Produkten) in ein Bundle ist für uns eine Leichtigkeit.

• Versand Outsourcen: Nachdem dein Paket fachkundig verpackt wurde, übernehmen wir auch den Versand für dich. Durch unsere Software hast du immer im Blick, wo sich dein Paket gerade befindet.

• Retourenmanagement Outsourcen: Sollte eine/r deiner Kund*innen einmal unzufrieden mit seiner Bestellung sein, handhaben wir die logistische Problematik seiner/ihrer Paketrücksendung ebenfalls gerne für dich.

Warum Outsourcing für kleine und große Firmen relevant ist

1. Kleine Firmen:

Frische Gründer*innen nutzen meistens jeden Platz den sie irgendwie haben, um ihre Waren unterzubringen. Meistens müssen Wohnzimmer, Garagen, Keller oder ungenutzte Schrebergärten der Verwandten als Lagerstätte für die ersten Lieferungen herhalten. Dabei ist üblicherweise nicht mehr als eine Person für die gesamte logistische Infrastruktur der Firma zuständig. Diese eine Person sucht die Waren zusammen, verpackt diese, adressiert die Pakete an die Kunden, bringt die Pakete zur Post und kümmert sich um Kundenbeschwerden bzw. spezielle Anfragen.

2. Große Firmen:

Etablierte Unternehmen mit vielen monatlichen Bestellungen mieten sich häufig ein eigenes Warenlager an, sie besitzen mehrere eigene Logistikmitarbeiter*innen und arbeiten eng mit Spediteuren zusammen, um ihre Waren zu verschicken.

Gründe fürs Outsourcing an eine 3PL Dienstleister

Egal ob Großunternehmen oder Start-up, die MOODJA GmbH kennt die Probleme und Bedürfnisse dieser differenten Firmengrößen.

Logistik outsourcen an einen 3PL Dienstleister, was spricht dafür?

1. Es wird kein eigenes Lagerhaus mehr benötigt und die Waren stehen logischerweise nicht mehr in den firmeneigenen Räumlichkeiten – Ressourcen werden freigesetzt!

Verpackungsmaterial, Gabelstapler oder Logistik-Mitarbeiter*innen und diesbezügliches Management können nun eingespart werden. Falls kurzfristige Auftragsspitzen auftreten, kann ein Fulfillment Anbieter helfen den Mehraufwand zu bewältigen – so bleibst du für alle Dynamiken, die der E-Commerce-Markt mit sich bringt, gewappnet.

2. Du musst kein Experte im Bereich Verpackung und Porto werden.

Was zunächst simpel klingt gestaltet sich in der täglichen Routine als äußerst komplex und schwierig. Wie wird ein Paket möglichst Platz sparend gepackt? Welches Verpackungsmaterial passt für die Sendung am besten? Wie kann ich diesbezüglich nachhaltig agieren? Und wie verschicke ich innereuropäische Pakete möglichst kostenschonend?


Es ist wirklich nicht leicht, sich mit den detaillierten Einzelheiten des Paketversands vertraut zu machen. Falls du und dein Team nicht im Stande seid schnell und günstig die richtige Verpackungsauswahl zu bestimmen, ist ein 3PL Dienstleister genau der richtige Ansprechpartner. Mit all den speziellen Verwaltungsnuancen deiner eigenen Fulfillment- und Versandvorgänge können die anfänglich einfach geglaubten Prozesse sowie damit verbundene unerwartete Probleme schnell überwältigend werden. Wenn dazu noch die Bestellmengen kurzfristig extrem zunehmen, solltest du dir Gedanken über das Outsourcen deiner Logistik an einen 3PL Anbieter machen. Wir haben Erfahrung mit dem täglichen Versand großer Auftragsmengen und kennen die besten Praktiken, um Auftragsspitzen schnell und professionell zu bewältigen.

3. Spare dir wertvolle Zeit für Aufgaben, die dein Geschäft wirklich voranbringen und Spaß machen.

Deine persönliche Zeit ist die wertvollste Ressource deines Unternehmens. Wir erleben immer wieder, dass viel zu viele Selbstständige jeden Prozess in ihrem Unternehmen komplett kontrollieren wollen.

Aber wenn du ein E-Commerce Business beginnst, dann heißt das auch, dass du eine scheinbar unendliche Anzahl von Aufgaben vor dir hast. Wenn du administrative Aufgaben outsourcen kannst, um so Zeit und Nerven zu sparen, dann solltest du dies unbedingt versuchen. Falls du den Großteil deiner freien Kapazitäten damit verbringst dir Gedanken um das Fulfillment deiner Produkte zu machen, dann verschenkst du Zeit, die du in den Ausbau deines Kundenstamms, in die Produktion neuer Produkte oder ins Marketing deiner bestehenden Produkte investieren solltest.

Wir sind die Experten auf dem Gebiet Fulfillment! Vertraue uns und lass uns dir helfen wieder Zeit für das wesentliche in deinem Business zu haben.

4. Das Outsourcing an einen 3PL Dienstleister kann deine Kosten senken.

Self-Fulfillment scheint für die meisten Gründer*innen eine günstige und oftmals kostenlose Alternative zu einem 3PL Dienstleister zu sein. Sobald du aber damit beginnst deine Opportunitätskosten zu betrachten, wirst du schnell feststellen, dass das Erfüllen von Bestellaufträgen nicht die beste Wertnutzung deiner Zeit ist. Als Geschäftsführer*in solltest du dich nur auf die Aufgaben fokussieren, die dir den höchsten Wert pro Stunde erbringen.
Nur auf diese Art wirst du langfristig dein Geschäft führen können. Sobald sich dein Unternehmen vergrößert, musst du dir keine Gedanken über die aufkommenden Logistikprobleme machen. Wir wollen dir helfen, dass du dein Business wirklich nachhaltig voranbringen kannst.

Die MOODJA als Fulfillment Dienstleister kümmert sich um deine Lagerraumoptimierungen, Ausrüstungsbeschaffungen wie Gabelstapler, die Entwicklung der Lagerverwaltungssoftware, Ausbildung der Logistik-Mitarbeiter*innen oder Haftpflichtversicherungen bei Warenbrand. Diese Themen sollten unser Problem sein und nicht deins. Wenn du mit uns zusammenarbeitest, kannst du gleichzeitig unser immenses Netzwerk an Partner*innen nutzen, was dir dabei helfen wird erfolgreicher, schneller und kostengünstiger zu arbeiten.

5. Ein zu schnelles Unternehmenswachstum ist kein Problem mehr.

Wenn dein Unternehmen wächst, kann es schwierig werden, mit einem noch nie da gewesenen Auftragsvolumen Schritt zu halten. Je mehr Aufträge eingehen, desto mehr Arbeit ist nötig, um sie auszuliefern.

Viele wachsende E-Commerce-Unternehmen werden einen Punkt erreichen, an dem sie so viele Bestellungen haben, dass sie aus ihrem Inhouse Fulfillment herauswachsen.

Ein 3PL Dienstleister ist darauf vorbereitet, nahtlos mit dir auf effizienteste Art und Weise zu wachsen. Wir werden dir helfen, alle Wachstumsschmerzen zu überwinden und schneller und nachhaltiger zu skalieren. Zudem werden manuelle Schritte überflüssig, indem wir den gesamten Fulfillment-Workflow automatisieren.

Durch standardisierte Prozesse und die Integration in die anderen Systeme, die du bereits verwendest, bieten wir dir Echtzeit-Einblicke in das Geschehen. Diese Daten können zur quantitativen Entscheidungshilfe ungemein nützlich sein, da so der Umsatz langfristig gesteigert werden kann und das bisherige Rätselraten in intelligente Prognosen umgewandelt werden kann. Letztlich wird sich daraus eine schnellere Modernisierung deiner Betriebsabläufe ableiten lassen.

Nachteile des Outsourcings: Für wen lohnt sich Inhouse?

Wann könnte es sich lohnen das Fulfillment inhouse zu betreiben?

1. Du willst unbedingt die totale Kontrolle über jeden Schritt im Fulfillment Prozess.

Es ist egal, ob du evtl. ein Problem mit der Abgabe von Verantwortung hast oder einfach nur willst, dass deine eigenen Mitarbeiter*innen alles erledigen sollen.
Durch die Abwicklung im eigenen Haus kannst du vollständige Kontrolle über deine Logistik behalten. Insbesondere, wenn du besonders zerbrechliche und handgefertigte Artikel verkaufst, kann dies sehr hilfreich sein.  Aber auch wenn du Logistikexperte bist oder bereits eine komplexe Supply-Chain aufgebaut hast, ist das Outsourcen von Logistikdienstleistungen für dich evtl. nicht relevant.

2. Deine Produkte haben spezielle Anforderungen oder sind alle anders.

Leicht brennbare, verderbliche oder gefährliche Produkte sind nicht unbedingt für jeden 3PL Dienstleister geeignet. Auch wenn du hochindividuelle Produkte herstellst und deine Kund*innen Unikate erhalten, könnte sich für dich Inhouse Logistik mehr lohnen. Insbesondere, weil durch verschiedene Produktgrößen die Kalkulierbarkeit deiner Logistikaktivitäten sehr schwierig ist.

3. Dein Umsatzvolumen ist sehr gering.

Falls dein aktuelles Umsatzvolumen gerade nicht durch die Decke geht und du versuchst so viele Kosten wie nur irgendwie möglich zu sparen, ist eine Inhouse Lösung zumindest für sehr kleine Unternehmen zur kurzfristigen Cashflow-Optimierung empfehlenswert.
Mit dem gesparten Geld sollte zunächst der Absatz gesteigert werden. Bis die Umsätze wieder Spielraum für geschäftliche Entscheidungen ermöglichen.

Beanspruchung eines 3PL Dienstleisters – Fazit

Ganz gleich, ob du dich auf die Einführung eines Produkts vorbereitest oder auf dem Weg zum Wachstum im E-Commerce bist, irgendwann musst du dir die Frage stellen, wie du deine Auftragsabwicklung handhaben willst.

Die beste Lösung für dein Unternehmen hängt dabei immer von mehreren Faktoren ab. Inhouse Fulfillment, das sich schon früh bewährt hat, kann durch Wachstum schnell an seine Grenzen geraten. Indem du sehr gründlich die Vor- und Nachteile von Logistik Outsourcing abwägst, wirst du letztlich eine fundierte Entscheidung treffen können.

Falls du dir unsicher bist, ob Fulfillment für dein Unternehmen sinnvoll ist, zögere nicht und sprich uns einfach an!

Das könnte dir auch gefallen

Nachhaltigkeit in der Mode und Recycling von Secondhand-Kleidung

Durch eine sehr schnell wachsende Wirtschaft steht die Welt heute vor einer großen ökologischen Herausforderung, die mit Überproduktion und Abfall zusammenhängt. Die Fast-Fashion-Industrie spielt dabei eine sehr entscheidende Rolle. Sie trägt...

Mehr

Eigener Onlineshop oder Marktplatz?

Amazon, Zalando, eBay, ABOUT YOU und Co.Um eigenen Produkte zu verkaufen werden in Deutschland die verschiedensten Marktplätze im Internet genutzt. Besonders in der Fashion-Branche gibt es viele Anbieter*innen, welche auch kleinen Marken den ...

Mehr

Jede individuelle Verpackung erzählt eine Geschichte – lass uns deine erzählen

Stell dir Folgendes vor: An deinem freien Tag schlenderst du durch das Einkaufszentrum deiner Wahl und suchst nach einem neuen Lieblingsteil. Du kommst an großen, gut beleuchteten, individuell gestalteten Schaufenstern vorbei. Dein Bauchgefüh...

Mehr